Sporttag für Menschen mit Handicap in Gretzenbach - ein Anlass mit Sonnenscheingarantie

Der Plan, mit einem Teil der verfallenen Haftgelder des Regionalturnfest Däniken, einen Sporttag für Menschen mit Handicap durchzuführen, wurde am 15. September 1990 in die Tat umgesetzt. Rund 50 Teilnehmer:innen haben an diesem 1. Sporttag für Menschen mit Handicap in Gretzenbach teilgenommen. Und es war ein voller Erfolg! Dieser Erfolg gab dem damaligen OK den Elan, den Sporttag ein Jahr später nochmals zu wiederholen.

So beginnt die Erfolgsgeschichte dieses Anlasses. Von nun an hiess es in Gretzenbach: Am Bettagsamstag ist Sporttag für Menschen mit Handicap auf der Sportanlage Meridian! Und das ist auch heute noch so. Dies dank treuen Sponsoren und der grossartigen Unterstützung der turnenden Vereine aus Gretzenbach, sowie zahlreichen Helfer:innen. Und man munkelt bis heute, dass Petrus seine Hände mit im Spiel haben muss. Dreissig Mal wurde der Anlass bis jetzt durchgeführt, und nie musste einer abgesagt oder verschoben werden. Das Wetter hat immer mitgemacht. Nur die Corona-Pandemie konnte diesen Lauf unterbrechen. Aber dazu später.

Zurück zur Geschichte. Im Jahr 1999 wird der zehnte Geburtstag des Sporttags unter dem Motto Jahrmarkt mit Marktfahrern, Gauklern, Clowns, Musik und Tanz gefeiert. Ein toller Tag für alle Beteiligten. Ein halbes Jahr später verleiht der Kanton Solothurn dem damaligen OK den Sportverdienstpreis. Was für eine Ehre! Und zugleich ein grosser Antrieb weiterzumachen. 2001 beschloss das OK, einen eigenen Verein zu gründen. Fortan lief der Sporttag unter der Flagge des Vereins Behindertensporttag Gretzenbach. Das ist bis heute so. Ein Teil der damaligen Gründungsmitglieder sind auch heute noch im Vorstand des Vereins, und werden nicht müde, diesen Anlass alle Jahre wieder zu organisieren. Trotz Höhen und Tiefen, traurigen Verlusten und freudigen Ereignissen, besteht der Verein bis heute aus elf Vorstandsmitgliedern, welche die Organisation dieses jährlich wiederkehrenden Anlasses übernehmen. Viermal im Jahr treffen sich die Mitglieder, um den Sporttag zu planen und in die Tat umzusetzen. Am Sporttag sind immer alle im Einsatz: als Speaker, Wurstgrilleure, Kaffee- und Kuchenverkäufer, Betreuende, Kampfrichter, Helfer im Rechnungsbüro, und überall dort wo Not am Mann oder an der Frau ist.

Alle fünf Jahre wird der Sporttag, im Anschluss an den offiziellen Wettkampf, mit feinem Essen, Musik und Tanz gefeiert. Etwas, das allen immer wieder grosse Freude macht. Zum 25-Jahr-Jubiläum 2014 fand am Vorabend des Sporttags ein schlichter Festakt in der Turnhalle in Gretzenbach statt. Geladen waren Delegationen der mithelfenden Vereine, Behörden, Sponsoren, Gönner und Medienvertreter. Ein Dankeschön an alle, die unseren Anlass über all die Jahre grosszügig und tatkräftig unterstützt haben. Tags darauf wurde anlässlich des Sporttages mit allen Sportler:innen und Helfer:innen gefeiert. Mit rassiger Tanzmusik und leckerem Essen liess man den Jubiläumstag ausklingen.

Der Sporttag in Gretzenbach wurde auch über die Kantonsgrenzen hinaus zu einem Anlass, den man sich immer schon frühzeitig in die Agenda schrieb. Am dreissigsten Sporttag, im Jahr 2019, waren 140 Sportler:innen am Start. Ein Rekord. Dieses Interesse bestärkte das OK, mit Freude, weiterzumachen.

Ja und nun; nun sind wir schon fast am Ende der kurzen, und doch langen, Geschichte des Sporttags für Menschen mit Handicap angelangt: Leider hat die Corona-Pandemie auch unserem Sporttag einen «Strich durch die Rechnung» gemacht. Schweren Herzens hat das OK im Frühsommer 2020 beschlossen, den Anlass im Herbst abzusagen. Zu ungewiss war die damalige Lage, zu hoch das Risiko für alle Beteiligten. Wir hofften auf das Folgejahr und sind voller Optimismus an die Planung des diesjährigen Sporttags herangegangen. Nach dreissig Jahren hatten wir im OK nämlich beschlossen, etwas Neues zu machen, frischen Wind reinzubringen und dem herkömmlichen Anlass ein neues, modernes Erscheinungsbild zu verpassen. Die speziell für den Sporttag 2.0 gegründete OK-Gruppe wurde bereits nach der Absage aktiv. Fleissig wurden neue Ideen gesammelt, neue Konzepte überlegt. Wir mussten uns jedoch eingestehen, dass die Lage auch in diesem Jahr zu unsicher ist, um einen regulären Sporttag für Menschen mit Handicap durchzuführen. Planung und Organisation beginnen schon früh im Jahr: Informationen an die Teilnehmenden sowie die Anmeldezettel müssen im Frühling raus, die Medaillen bereits im Frühsommer bestellt sein, die verschiedenen Posten geplant und gebaut, sowie Sponsoren gesucht werden. Dies alles kostet viel Zeit und das OK mit seinen Helfer:innen braucht eine gewisse Planungssicherheit, um den Anlass überhaupt auf die Beine stellen zu können. Da bis heute noch so Vieles unklar ist, und wir auch nicht wissen, ob die Teilnehmer:innen kommen können und dürfen, heisst es leider auch dieses Jahr: Absage des Sporttags für Menschen mit Handicap.

Doch wir geben nicht klein bei! Lässt es die Situation zu, sehen wir uns am 18. September 2021 vielleicht trotzdem in Gretzenbach. Mit Sicherheit nicht zu einem sportlichen Wettkampf, dafür aber eventuell zu Wurst und Brot bei einem kleinen, spontanen Grillfest! Wer weiss?

So oder so möchte der Verein im nächsten Jahr nochmals neu durchstarten. Ihr dürft gespannt sein! News werden hier auf unserer Homepage, auf Facebook und in einigen regionalen Printmedien publiziert. Schaut also vorbei.

Vielen Dank für eure Treue und eure Mithilfe.

Euer Vorstand des Verein Behindertensporttags Gretzenbach